Wie kann man Stress natürlich abbauen?

Eine der zahlreichen Möglichkeiten, Stress auf natürliche Weise abzubauen, ist das Praktizieren von Yoga. Diese Tradition hat ihre Wurzeln in Indien und reicht etwa 6 bis 7 Millionen Jahre zurück. Die frühesten schriftlichen Aufzeichnungen über Yoga finden sich im Rig Veda, von dem man annimmt, dass er zwischen 1500 und 1200 v. Chr. verfasst wurde.

Yoga

Das Wort "Yoga" wurde vom Sanskrit-Wort "yuj" abgeleitet, das "verbinden" oder "vereinigen" bedeutet. Es wird oft als eine lebendige Kette alter religiöser Praktiken definiert, die darauf abzielen, Yoga-Profis in einen Zustand der Ganzheit und Vollständigkeit zu bringen. Das ultimative Ziel des Yoga ist es, Freiheit von weltlichen Leiden zu erlangen, und es funktioniert als ein Weg, Erleuchtung zu erlangen, wodurch man bewusste Ideen vermittelt und spirituelle Glückseligkeit erfährt. Es erfordert die Kontrolle über Körper, Geist und Emotionen und die Fähigkeit, sich über weltliche Wünsche zu erheben.

Es ist bekannt, dass das Praktizieren von Yoga aus dem allmählichen Erkennen der wahren Bedeutung der Realität resultiert. In der antiken Welt entwickelte sich Yoga als Mittel zur Kultivierung von spirituellem Bewusstsein, Mitgefühl und Einsicht. Es wurde als Symbol für die Vermählung von Seele und Körper verstanden. Einer der zahlreichen Yoga-Zweige, die in die moderne Welt eingedrungen sind, ist der Hatha-Yoga.

Hatha-Yoga

Sie besteht aus Konzentrationsmethoden, Atemübungen, spezifischen Ernährungsbeschränkungen und den "Asanas", d. h. den sich bewegenden oder stehenden Haltungen, die dazu dienen, ein Gleichgewicht in den verschiedenen Körpersystemen herzustellen. Zu den Systemen, die von den Asanas profitieren, gehören das Verdauungssystem, das endokrine System und das Nervensystem. Diese Sammlung von Posen oder Stellungen entfaltet ihre wohltuende Wirkung, indem sie die geistigen Aktivitäten verlangsamt, den Körper sanft dehnt und die inneren Organe massiert.

Die vibrierende Gelassenheit, die von der Klinik ausgeht, ist beruhigend und entspannend zugleich. Sie befreit uns von den alltäglichen Stressfaktoren, die unser Leben belasten. Regelmäßiges tägliches Üben von Yoga erhöht unsere Widerstandskraft gegen Druck und stärkt unsere Komfortreaktionen. Was sind die Vorteile von Yoga? Das Üben der grundlegenden Yogastellungen kann zu einer Vielzahl von körperlichen und psychischen Gesundheitsvorteilen führen.

Berücksichtigen Sie

Auf körperlicher Ebene bietet Yoga die Möglichkeit, die Flexibilität und Beweglichkeit der Muskeln und Gelenke zu verbessern, die Muskeln zu stärken und zu straffen und Rückenschmerzen zu lindern. Außerdem steigert es nachweislich die Ausdauer und Energie und ist dafür bekannt, dass es die Gehirnfunktionen verbessert. Yoga kann auch das Immunsystem stärken und die Kreislauf- und Verdauungsfunktionen verbessern. Außerdem kann es helfen, den Cholesterin- und Blutzuckerspiegel einer Person zu senken.

Auf der psychologischen Ebene steigert Yoga die Körperwahrnehmung, sorgt für Entspannung von Körper und Geist und lindert Muskelverspannungen, die durch den Alltagsstress entstehen. Es kann auch chronische Stressmuster im Körper abbauen, die Konzentration und den Fokus schärfen und "die Seele befreien". Obwohl Yoga eine ganze Reihe von Vorteilen mit sich bringt, ist es für Anfänger sehr ratsam, in Maßen zu üben.

Erinnern Sie sich an

Wenn Sie sich zu weit strecken, bringt das keine zusätzlichen Vorteile. Hören Sie auf, wenn Sie sich in einer bestimmten Pose unwohl fühlen oder sich unnötig belästigt fühlen. Um den größtmöglichen Nutzen aus Ihrer Praxis zu ziehen, sollten Sie unbedingt den Rat einer glaubwürdigen Autorität einholen, bevor Sie mit einer Yogapraxis beginnen. Sie können aber auch auf die vielen online verfügbaren Lehrmaterialien zurückgreifen.

War dieser Artikel hilfreich?

Verwandte Artikel