Welche Auswirkungen haben ätherische Öle auf die Gesundheit?

Ein ätherisches Öl ist eine flüchtige, aromatische Flüssigkeit, die in der Regel aus den Stängeln, Blättern, Blüten, Rinden, Wurzeln oder Samen einer Pflanze destilliert wird. Diese Verbindungen, die die eigentliche Natur der Pflanze enthalten, sind hochkonzentriert und sehr viel wirkungsvoller als getrocknete Kräuter. Die Wissenschaft von der Verwendung ätherischer Öle wird als Aromatherapie bezeichnet. Diese Wissenschaft wird für das körperliche und psychische Wohlbefinden eingesetzt.

Aromatherapie

Die Ursprünge der Aromatherapie reichen Tausende von Jahren zurück. Von dokumentierten Anwendungen durch Napoleon bis hin zu Verweisen in der Bibel haben duftende Gewürze und Öle im Laufe der Geschichte eine wichtige Rolle gespielt. Wohlriechende Öle können auf viele verschiedene Arten verwendet werden. In der englischen Version wird eine Massage empfohlen, bei der kleine Mengen des Öls in ein Pflanzenöl gegeben werden und der Körper mit der Absicht der Entspannung und des Stressabbaus massiert wird.

Die französische Version umfasst sowohl die Einnahme als auch das unverdünnte topische Programm. Die Franzosen sind der Meinung, dass die Einnahme der Öle die besten Ergebnisse bringt. Ein häufiges System zur Einnahme des Öls ist die Zugabe von ein paar Tropfen Honig, einer Scheibe Brot oder einem kleinen Tropfen Pflanzenöl. In der deutschen Version liegt der Schwerpunkt auf der Inhalation. Die Wirkung von Düften auf den Geruchssinn kann einen starken Einfluss auf das Gehirn und das limbische System ausüben.

Gut zu wissen

Die Forschung hat gezeigt, dass einige ätherische Öle die Sauerstoffzufuhr und die Aktivität des Geistes erhöhen können. Durch eine Kombination dieser drei Ansätze kann die Verwendung ätherischer Öle vielseitig und wirkungsvoll sein. Laut der Publikation "Essential Oils Desk Reference" kann die Inhalation dieser Substanzen die Ausschüttung von Wachstumshormonen erhöhen, eine Gewichtsabnahme bewirken oder Stimmung und Emotionen ausgleichen. Die topische Anwendung kann bei Muskel- oder Wirbelsäulenverletzungen oder -defekten zu Ergebnissen führen. Ihr Duft kann sehr anregend sein - sowohl emotional als auch körperlich - oder entspannend und beruhigend wirken und so helfen, Ängste oder Beklemmungen zu überwinden.

Sie können die Immunfunktion stimulieren und geschädigtes Gewebe regenerieren. Sie können auch Infektionskrankheiten bekämpfen, indem sie Viren, Bakterien und andere Krankheitserreger abtöten. Auch heute noch gibt es keine dauerhaften Lösungen für gefürchtete Krankheiten. Ebola-Virus, AIDS, HIV, Hunta-Virus und neue Grippe- und Tuberkulosestämme. Immer mehr Forscher befassen sich ernsthaft mit der Verwendung dieser Pflanzenöle zur Bekämpfung dieser Krankheiten und auch von Krebs.

Gesunde Öle

Öle, die Limonen enthalten, verlangsamen und verhindern nachweislich die Entstehung von Krebs. Andere Öle wie Lavendel fördern nachweislich die Entwicklung von Haaren und beschleunigen die Wundheilung. Sie erhöhen die Aufnahme von Sauerstoff und ATP (Adenosintriphosphat), dem Treibstoff der einzelnen Zellen. Europäische Wissenschaftler haben ihre Fähigkeit analysiert, als natürliche Chelatoren zu fungieren, die Schwermetalle und Petrochemikalien binden und aus dem Körper transportieren. Da diese aromatischen Essenzen aus Hunderten von verschiedenen Molekülen zusammengesetzt sind, könnten sie zahlreiche einzigartige Wirkungen auf den Körper ausüben.

So kann die Gewürznelke sowohl antiseptisch und betäubend als auch antitumoralisch wirken. Aufgrund ihrer Komplexität stören sie das natürliche Gleichgewicht des Körpers nicht. Obwohl ätherische Öle in der Regel als risikolos gelten, ist es sinnvoll, ihre Fähigkeiten zu respektieren und sich mit ihrer Verwendung und Sicherheit gut auszukennen. Jeder, der in die Welt der Aromatherapie einsteigt, muss die reinste verfügbare Qualität verwenden. Minderwertige oder gepanschte Öle werden wahrscheinlich keine therapeutische Wirkung haben und können schädlich sein.

Fazit

Im Allgemeinen sind ätherische Öle, die Sie in Kaufhäusern und sogar in Bioläden finden, von unsicherer Qualität. Achten Sie bei der Auswahl eines ätherischen Öls darauf, dass es sich um ein garantiert therapeutisches Öl handelt, das für die Einnahme geeignet ist. Außerdem sollten Sie diejenigen ätherischen Öle auswählen und verwenden, deren Geruch Sie besonders anziehend finden. Das Prinzip der Aromatherapie ist, dass sie eine angenehme Erfahrung sein muss. In der Regel gibt es mehr als 1 Öl, das Sie für eine bestimmte Funktion verwenden können, so dass Sie die Möglichkeit haben sollten, eines zu finden, das Ihnen gefällt.

 

War dieser Artikel hilfreich?

Verwandte Artikel