Könnte Ihre Medikation Ihre Kopfschmerzen verursachen?

Könnte ein Standard-Hormonpräparat Ihre Kopfschmerzen verursachen? Für den Fall, dass Sie die Einnahme von Dostinex für eine Bedingung, könnten Sie finden sich häufig erleben Kopfschmerzen mehr. Dostinex ist wirklich ein Medikament verwendet, um Pflege der Hormonbedingungen zu nehmen. Es ist wirklich verwendet werden, um die Produktion von Muttermilch allgemein zu verringern.

Gut zu wissen

Zusätzlich wird es in der Behandlung der Parkinson-Krankheit auch verwendet, um Hormone mit Krankheit wie zum Beispiel Eierstockerkrankungen einzustellen. Aber warum würde Dostinex Sie Kopfschmerzen entwickeln lassen? Dieser kurze Artikel soll Ihnen einen Einblick in den Zusammenhang zwischen der Einnahme von Dostinex und dem Auftreten von Kopfschmerzen geben. Dostinex ist wirklich ein Medikament, das ein Dopamin-Agonist genannt wird. Dies bedeutet, dass, Dostinex kann die chemische Dopamin nur, die innerhalb Ihres Systems ist natürlich geworden.

Es gibt Hinweise darauf, dass eine Chemikalie in Ihrem Gehirn Kopfschmerzen verursachen kann, wenn ihr Gleichgewicht gestört ist. Die beiden Hauptchemikalien, oder Neurotransmitter, weil sie oft genannt werden, sind Dopamin und Serotonin. Diese beiden Neurotransmitter sind wichtig für eine ganze Reihe von körperlichen Prozessen wie z.B. Schlaf, Schmerzempfinden und Wahrnehmung.

Ein Ungleichgewicht in diesen Gehirnchemikalien wird der Grund für Depressionen und eine ganze Menge anderer psychischer Störungen sein. Was genau hat das nun mit Kopfschmerzen zu tun?

Dopamin und Serotonin

Diese haben bereits für einen langen Zeitraum für ihre {Link mit} Migräne untersucht worden. Wenn es durch eine Migräne produziert wurde festgestellt, dass der Serotoninspiegel im Geist verringert wird. Eine Verringerung des Serotoninspiegels führt dazu, dass die Arterien anschwellen, was wiederum Druck auf die Nerven im Kopf ausübt, und Kopfschmerzen könnten die Folge sein. Studien haben nahegelegt, dass Dopamin zum Auslöser für Migräne und Kopfschmerzen werden kann.

Bestimmte Menschen sind genetisch für die Folgen von Dopamin in Ihrem Körper prädisponiert. Sie haben eine Überempfindlichkeit gegen Dopamin geerbt und dessen tatsächliche Fähigkeit, eine Erregung der Nervenzellen zu verursachen. Dies kann zur Entwicklung einer Migräne oder vielleicht auch von Kopfschmerzen führen. Dopamin wurde außerdem mit dem Grund für Erbrechen und Übelkeit in Verbindung gebracht, wenn ein Migränekopfschmerz besteht. Da Dostinex wirklich ein Medikament ist, das Dopamin nachahmt, ist es nur praktisch, zusammenzufassen, dass Dostinex Kopfschmerzen verursachen könnte.

Für den Fall, dass Sie zu denjenigen gehören, die genetisch prädisponiert sind, überempfindlich auf die Folgen von Dopamin zu reagieren und deshalb Dostinex für eine Erkrankung einnehmen, kann dies der Grund für Ihre Kopfschmerzen sein. Es ist wichtig, zu erreichen ist, sprechen Sie mit Ihrem Arzt über Ihre Kopfschmerzen. In der Regel nicht aufhören, die Einnahme der Dostinex Sie besitzen und bald sprechen Sie mit Ihrem Arzt. Sie beide können die Notwendigkeit der Fortsetzung von Dostinex oder die Möglichkeit des Wechsels zu einem anderen Medikament, das weniger unerwünschte Wirkungen haben könnte, untersuchen.

Fazit

Dostinex könnte ein sehr wirksames Medikament für die Behandlung Ihrer Erkrankung sein. Es ist notwendig, dass Sie Ihre Optionen auf alle Medikamente, die Sie einnehmen können, zu erforschen. Beachten Sie deren Nebenwirkungen und Effekte. Halten Sie eine offene Art der Kommunikation zusammen mit Ihrem Arzt über Ihre Bedenken. Für den Fall, dass Sie häufige Kopfschmerzen erleben, denken Sie daran, dass Dostinex die Ursache nur sein könnte.

 

War dieser Artikel hilfreich?

Verwandte Artikel