Brauchen Sie einige Tipps, um schmuckbedingte Hautreaktionen zu reduzieren?

reactions frequently occur in regard to jewelry item for any lot of reasons. These include, but aren’t limited to to several alloyed metals in addition to foreign material between the thing and your skin. Gold, because it is used in jewellery, usually is found in either 14 or 18 karat purity. 14 K gold is 58.3% gold and 18 K gold is 75% gold with the rest being other metals used to improve the strength, change the colour from gold to white or both.

Common contaminants

The most common of the”contaminants” are palladium, nickel, , silver and aluminum. These other metals are normally the culprits in causing allergic reactions to fine jewelry. Nickel is usually the worst offender. If you choose gold as your jewelry metal, then search for gold which has a smaller volume of Nickel alloyed into it. Silver is also a popular base metal for jewellery applications.

Once more pure silver is much too soft and easily deformed to be useful in the jewelry market. So the obvious solution for this problem is to rely on the proven ways of using different metals to metal with the silver to attain the desired levels of hardness and colour. Sterling Silver is usually alloyed with nickel or aluminum, none the less it is almost impossible to discover either gold or silver free of nickel content. All of us have some silver things in our houses and it’s well known that so as to maintain them in proper good-looking order we have to polish them on a regular basis. This operation will of necessity remove a small quantity of the silver itself every time it’s performed. Platinum is among the most hypoallergenic metals used in jewelry that is fine. This is due in part, to the degree of purity of the metal, the natural hypoallergenic of the metal itself and the that nickel is not utilized in making of jewellery metal. It’s also the heaviest and the most precious.

Der meiste Platinschmuck ist entweder 90% oder 95% reines Platin. Gold in seiner reinen Form, 24 Karat, ist extrem weich. Silber läuft schlecht an, wenn es nicht häufig gereinigt wird. Platin-Schmuck, obwohl weniger populär, ist eine ausgezeichnete Option für Ihren feinen Schmuck. Alle Schmuckmetalle zerkratzen, aber bei Platin wird die Legierung nur auf der Oberfläche des Schmuckstücks verdrängt. Wenn es ein signifikanter Kratzer ist und Sie ihn von Ihrem Juwelier polieren lassen wollen, ist es sehr wahrscheinlich, dass er es mit fast keiner Reduzierung des Metalls selbst tun kann. Platin, wie es in den USA für Schmuckanwendungen verwendet wird, ist als 90% oder 95% rein erhältlich. Platin wird normalerweise mit Kobalt oder Ruthenium legiert, um seine Härte zu verändern. Obwohl Nickel in dem Metall natürlich vorkommt, ist es eng gebunden, so dass allergische Reaktionen selten auftreten.

Kinds of metal

Die etwas weniger teuren legierten Metalle erzeugen nicht nur weniger allergische Reaktionen, sondern lassen Schmuckstücke auch mehr wiegen. Einige mögen diese Textur und andere nicht, das wird natürlich eine persönliche Entscheidung sein. Was nicht sofort ersichtlich ist, ist der Wertzuwachs Ihrer Platinsammlung. Während Ihre Goldartikel an den Kosten für Gold haften bleiben, müssen Sie sie vom Anteil der verschiedenen Metalle, die in Gold gemischt sind, abziehen. Platinprodukte hingegen, die 90-95% rein sind, werden sich viel enger an den Einkaufspreis des Metalls halten. Hinzu kommt die Tatsache, dass Platin viel seltener vorkommt als Silber oder Gold. Zum jetzigen Zeitpunkt ist nur 1 Platinmine pro 10 Goldminen in Betrieb. Bei Gold hingegen werden nur 5 Tonnen Erz benötigt, um genau eine Unze reines Metall zu gewinnen. Im Laufe eines durchschnittlichen Jahres werden 88 Tonnen Platin zu verschiedenen Schmuckprodukten verarbeitet, während über 2700 Tonnen Gold für genau diese Zwecke verwendet werden. Platin ist daher nicht nur für die anspruchsvollsten Schmuckkäufer begehrt, sondern auch für diejenigen, die reine Metalle meiden müssen, um allergische Reaktionen zu vermeiden.

Foreign substance

Another chance for sensitivity to your jewelry, applies to all metals, is foreign material between the jewelry piece and your skin. This is most notable with rings in which the alloy is in direct contact with the skin for longer amounts of time. can be a particularly offensive offender here if it’s not rinsed away completely after every washing. So whether you decide on silver or gold as your jewelry metal you need to consider the potential for nickel or a different alloyed metal or foreign substance as the possible cause of your adverse skin reactions. These can be mitigated by the smart selection of metals and making certain you clean the region below the jewelry thing carefully.

War dieser Artikel hilfreich?

Verwandte Artikel