Tasse Reishi-Tee und frischer Lingzhi-Pilz mit Scheibe auf dunklem Holzboden. (Ganoderma Lucidum). Chinesische traditionelle Medizin und Nährwert.

Welche Lebensmittel können die Wirkung einer Sinus-Behandlung verstärken?

Von einer chronischen Sinusitis spricht man, wenn eine Sinusinfektion seit mehr als acht Wochen immer wieder auftritt. Millionen Menschen sind von dieser Krankheit betroffen. Nasennebenhöhlenentzündungen sollte man nicht auf die leichte Schulter nehmen. Nasennebenhöhlenentzündungen können Kopfschmerzen, verstopfte Nasennebenhöhlen und eine laufende Nase verursachen.

Behandlungen

Es gibt viele Behandlungsmöglichkeiten. Die Herausforderung besteht darin, die richtige für Sie zu finden. Sie können Ihre Behandlung unterstützen, indem Sie Lebensmittel essen, die Ihr Immunsystem stärken und schleimlösend wirken. Diese Lebensmittel können helfen, die Entzündung zu verringern und chronische Sinusitis zu behandeln.

  • Knoblauch - Die Zugabe von Knoblauch zu Ihren Mahlzeiten kann Ihrem Körper helfen, Infektionen zu bekämpfen. Dies ist auf seine natürlichen antibakteriellen und antimykotischen Eigenschaften zurückzuführen. Es ist einfach, die Menge an Knoblauch in Ihrem Körper zu erhöhen. Sie können ihn zu Suppen oder anderen Gerichten hinzufügen. Sie können ihn auch in kochendes Wasser geben und seinen Dampf einatmen.
  • Pilze - Eine chronische Nasennebenhöhlenentzündung kann manchmal durch eine Pilzinfektion der Nasenhöhle verursacht werden. Dabei handelt es sich eher um eine allergische Reaktion. Diese Art der Infektion tritt häufiger auf, wenn Sie in der Nähe von Wasserquellen oder in feuchten Gebieten leben. Das Immunsystem wird durch Pilze gestärkt. Wenn Sie Pilze wie den Reishi oder den Miatake in Ihre Nasennebenhöhlenbehandlung einbeziehen, kann diese wirksamer sein.
  • Omega-3-reiche Lebensmittel - Eier, Fisch und Nüsse sollten Teil Ihrer täglichen Ernährung sein. Diese Lebensmittel sind reich an Omega-3-Fettsäuren, die Schwellungen und Verstopfungen der Nasennebenhöhlen verringern. Eine gute Quelle für Omega-3 ist Kaltwasserfisch wie Lachs, Sardellen und Sardinen. Nüsse wie Walnüsse und Pekannüsse sind ebenfalls gute Quellen. Nahrungsergänzungsmittel wie Leinsamen oder Kabeljauöl sind eine gute Möglichkeit, den täglichen Bedarf an Omega-3 zu decken.
  • Ananas - Diese Früchte sind reich an Bromelain, einem eiweißverdauenden Enzym. Dieses Enzym ist für seine entzündungshemmenden Eigenschaften bekannt. Es ist auch sehr wirksam bei der Behandlung verschiedener Arten von Infektionen. Bromelain ist auch dafür bekannt, dass es Entzündungen und Schleimbildung reduziert.
  • Vitamin C - Dieses Vitamin ist ein wichtiger Bestandteil jeder Nebenhöhlenbehandlung. Vitamin C ist ein natürlich vorkommendes Antihistaminikum, das starke antioxidative Eigenschaften hat. Es reduziert Entzündungen und erhöht die Immunität gegen Krankheiten. Es ist ratsam, mehr Vitamin-C-reiches Obst und Gemüse zu essen, z. B. Artischocken und Blaubeeren, Orangen, Erdbeeren, Zitronen und Orangen.
  • Zink - Zink ist bekannt dafür, dass es das Erkältungsvirus bekämpft. Es kann auch zur Behandlung von Nasennebenhöhlenentzündungen eingesetzt werden, indem es Pilz- und Bakterieninfektionen bekämpft. Es wird empfohlen, dreimal täglich 15 mg Zink zu sich zu nehmen.

Fazit

Es gibt viele Behandlungsmöglichkeiten für chronische Sinusitis. Einige Nebenwirkungen können jedoch problematisch sein. Natürliche Heilmittel sind oft sicher und wirksam für Menschen, die unter Sinusitis leiden. Unabhängig davon, für welche Behandlung der Nebenhöhlenentzündung Sie sich entscheiden, ist es möglich, die Wirksamkeit der Behandlung zu erhöhen, indem Sie die unten aufgeführten Lebensmittel zu sich nehmen.