Arzt oder Ernährungsberater mit einem Diabetiker, der den glykämischen Index erklärt

Was sind die Ursachen von Typ-1-Diabetes?

Die meisten Menschen wissen oft, wie man mit Typ-1-Diabetes umgeht, aber wissen Sie auch, was Typ-1-Diabetes verursacht? Typ-1-Diabetes tritt auf, wenn der Körper wenig oder kein Insulin produziert. Er wurde als insulinabhängiger oder jugendlicher Diabetes bezeichnet. Niemand versteht wirklich, was Typ-1-Diabetes verursacht.

Prävention

Aber Sie sollten wissen, dass Sie nichts hätten tun können, um Typ-1-Diabetes zu verhindern, selbst wenn Sie früher zum Arzt gegangen wären. Es kann auch sein, dass das körpereigene Abwehrsystem versehentlich die Insulin produzierenden Zellen angreift, aber wir wissen nicht, warum. In der Regel erfahren die Betroffenen erst im Alter von 30 Jahren von ihrer Krankheit, am häufigsten jedoch in der Kindheit oder im Teenageralter. Bei Typ-1-Diabetes hat unser Körper wenig oder gar kein Insulin, weil unser Immunsystem unsere Zellen zerstört hat.

In der Forschung sind einige Wissenschaftler zu dem Schluss gekommen, dass Faktoren wie ungesunde Ernährung und Genetik zu Typ-1-Diabetes führen können. Außerdem geht man davon aus, dass Typ-1-Diabetes auf einen "Umweltauslöser" wie ein Virus oder ein Allergen zurückzuführen ist, der das Immunsystem des Säuglings, Kindes oder jungen Erwachsenen dazu anregt, die Betazellen in der Bauchspeicheldrüse anzugreifen. Diese Betazellen sind die Insulinproduzenten, und wenn sie angegriffen werden, stellen sie die Insulinproduktion ein, was zur Entstehung von Typ-1-Diabetes führt.

Typ 1

Da Typ-1-Diabetes bedeutet, dass der Körper nicht die richtige Menge an Insulin produziert, führt dieser Mangel an Insulin zu Diabetes. Denken Sie daran, dass Insulin sehr wichtig für die Herstellung von Glukose ist, also der Energie, die unser Körper benötigt. Glukose wird nach dem Essen direkt in die Blutbahn aufgenommen; ohne Insulin kann sie jedoch nicht in die Zellen gelangen. Normalerweise stellt die Bauchspeicheldrüse kontinuierlich Insulin her, wobei sie ihre Produktion als Reaktion auf den Anstieg des Blutzuckerspiegels nach dem Essen erhöht.

Dieses zusätzliche Insulin entlädt die Zellen, so dass mehr Zucker eindringen kann, was dem Körper Energie liefert und den Blutzuckerspiegel normal hält. Es ist wichtig, sich auch der verschiedenen Mythen bewusst zu sein, die sich im Laufe der Jahre über die Ursachen von Diabetes gebildet haben. Der Verzehr von Süßigkeiten oder falschen Lebensmitteln führt nicht zu Diabetes.

Abschließende Anmerkung

Er kann jedoch zu Fettleibigkeit führen, was mit der Entwicklung von Typ-2-Diabetes in Verbindung gebracht wird. Stress verursacht keinen Diabetes, auch wenn er eine Ursache dafür sein kann, dass sich der Körper gegen sich selbst wendet, wie im Fall von Typ-1-Diabetes. Er verschlimmert jedoch die Symptome, wenn Sie bereits an Diabetes leiden. Zu wissen, was Diabetes verursachen oder beeinflussen kann, ist ebenso wichtig wie das Wissen, wie man mit Diabetes umgeht. Als Diabetiker ist es immer wichtig, sich über jeden Aspekt von Diabetes zu informieren, damit Sie verstehen, was in Ihrem Körper vorgeht und was Sie tun können, um sich besser zu fühlen und Ihren Diabetes unter Kontrolle zu halten.