Dropping Serum Kollagen Feuchtigkeitscreme von Gesicht in klare gelbe Flasche weiches Licht Hintergrund. Protector Haut Behandlung Gesichts Essenz Öl, Vitamin C. Schönheit und Spa-Konzept.

Warum habe ich einen erigierten Penis, wenn ich krank bin?

Obwohl kluge Männer auf die Gesundheit ihres Penis achten, kann sich auch die allgemeine körperliche Gesundheit eines Mannes auf das Geschehen in der Mitte des Körpers auswirken. Wenn ein Mann zum Beispiel starke Schmerzen hat, ist es unwahrscheinlich, dass er einen erigierten Penis hat, der bereit ist, seine Leistung zu bringen. Aber wie ein schneller Besuch in Männerforen zeigt, berichten viele Männer, dass sie mit einer leichten Erkältung oft nicht allein sind.

Aufstellung

Sie stellen fest, dass sie von einem erigierten Penis begleitet werden - und zwar von einem, der unbedingt erregt werden will. Es überrascht nicht, dass es keine Studien darüber gibt, warum sich ein Mann besonders erregt fühlt, wenn er krank im Bett liegt. Schließlich handelt es sich hier kaum um eine brennende medizinische Frage, die beantwortet werden müsste, um der Menschheit einen großen Nutzen bringen zu können. Es gibt jedoch einige Vermutungen, die sich aus anekdotischen Beweisen und dem gesunden Menschenverstand ableiten lassen.

Es ist nicht chronisch

Männer werden geil, wenn sie etwas Vorübergehendes haben, wie z. B. eine Erkältung, und nicht etwas, das von langer Dauer ist. Das passiert, wenn die Situation relativ einfach ist. Ein Fieber oder eine Erkältung kann einen Mann zwar ein wenig runterziehen, aber es wirft ihn nicht um wie eine schwere Grippe. Männer langweilen sich. Auch wenn es sich gut anfühlt, sich auszuruhen, wird es nach einer Weile nur noch langweiliger. Und wenn ein Mann müde ist, greift er oft zur Selbstbefriedigung - vor allem, wenn seine Augen vom Lesen, Fernsehen oder Videospielen zu müde sind.

Und wenn er im Bett liegt und einen erigierten Penis hat, hilft ihm das, sich die Zeit zu vertreiben. Männer wissen unbewusst, dass es ihnen hilft. Sie denken vielleicht, dass sie nur auf erregende Reize reagieren, aber auf einer Ebene verstehen Männer vielleicht unbewusst, dass sie sich durch die Ejakulation besser fühlen können. Ein Orgasmus hilft, die Nebenhöhlen zu säubern, ein wenig Erleichterung zu verschaffen und einen Mann so schläfrig zu machen, dass er besser schlafen kann. Er trägt zur Stärkung des Immunsystems bei.

Immunsystem

Wenn ein Mann krank ist, muss sein Immunsystem auf Hochtouren arbeiten. Dazu gehört, dass eine angemessene Anzahl weißer Blutkörperchen im Körper zirkuliert, die fremde Eindringlinge aufspüren, die einen Mann krank machen könnten, und sie neutralisieren. Wenn ein Mann einen erigierten Penis findet und masturbiert, kann dies seinem Immunsystem helfen. Studien haben bewiesen, dass sich sowohl während der Masturbationsphase als auch beim Orgasmus mehr weiße Blutkörperchen im Blut des Mannes befinden.

Interessanterweise werden bei der Ejakulation einige Nährstoffe ausgeschieden, die für das Immunsystem von Vorteil sind, wie Zink und Kupfer. Es ist jedoch unklar, ob dies den Vorteil der weißen Blutkörperchen "ausgleicht". Außerdem ist es erwähnenswert, dass das Anlaufen des Immunsystems manchmal mit einem Anstieg eines Hormons einhergeht, das die Person etwas munterer macht.

Abschließende Anmerkung

Wenn jemand also krank ist, kann er einen gewissen Nutzen daraus ziehen, seine erigierte Männlichkeit zu entlasten. Das wird einfacher sein, wenn der Penis in Topform ist, also muss er regelmäßig eine hochwertige Penisgesundheitscreme verwenden. Wenn ein Mann krank ist, kann der Penisgeruch zunehmen, daher wird die Verwendung einer Creme mit Vitamin A empfohlen. Dieses Vitamin hat antibakterielle Eigenschaften und hilft, hartnäckigen Penisgeruch zu bekämpfen. Die perfekte Creme sollte auch feuchtigkeitsspendende Wirkstoffe enthalten, um die Haut des Penis vor dem Austrocknen zu bewahren: eine Mischung aus Sheabutter und Vitamin E bietet einen hervorragenden Feuchtigkeitsschutz.