Was sind die Vorteile der Omega-Öle?

Dieser Artikel behandelt ein Thema, das gerade in den Mittelpunkt gerückt ist - zumindest scheint es so. Wenn Sie schon immer dachten, Sie müssten mehr darüber erfahren, haben Sie jetzt die Gelegenheit dazu. In den 1970er Jahren entdeckten dänische Forscher, dass die Inuit in Grönland im Vergleich zur dänischen Bevölkerung eine viel geringere Rate an Herz-Kreislauf-Problemen aufwiesen.

Notiz nehmen

Die Antworten, die in dieser Studie gefunden wurden, zeigten, dass, obwohl die Intuit einen höheren Fettkonsum hatten, es sich in Wirklichkeit um Fette aus Fischen, Robben, Walen und anderen Meeresfrüchten handelte, nämlich um Omega-3-Fettsäuren. Nach dieser Entdeckung wurden viele Studien auf der ganzen Welt durchgeführt, die bewiesen, dass die ursprüngliche Studie richtig war, denn Omega-3-Öle halfen bei der Vorbeugung von Herz-Kreislauf-Erkrankungen, Krebs und Diabetes und trugen auch enorm zur Verbesserung der allgemeinen Gesundheit bei.

Nachfolgend sind einige der Krankheiten aufgeführt, die mit Omega-3-Ölen verhindert oder vorgebeugt werden können. Herzkrankheiten und Schlaganfälle, Autoimmunkrankheiten, Brust-, Darm- und Prostatakrebs, Bluthochdruck und Arthritis (insbesondere Hepatitis). Forschungen in der Vergangenheit haben auch gezeigt, dass ein hoher Fischkonsum zur Vorbeugung von altersbedingtem Gedächtnisverlust beiträgt und damit das Risiko der Entwicklung von Alzheimer senkt. In der Tat hat sich gezeigt, dass viele Menschen durch die Einnahme von Omega-3-Ölen eine Verbesserung ihrer Lebensqualität erfahren haben.

Omega 3

Diejenigen unter Ihnen, die mit den neuesten Erkenntnissen über Omega-3-Öle nicht vertraut sind, haben heute zumindest ein grundlegendes Verständnis dafür. Aber es gibt noch mehr zu berichten. Es wurde festgestellt, dass Kinder, die regelmäßig ölhaltige Fischsorten verzehren, ein geringeres Risiko haben, an Asthma zu erkranken, während Kinder, die keine Omega-3-Öle zu sich nehmen, eher zu Verhaltensstörungen und Lernproblemen neigen.

Dies kann zu Problemen wie Legasthenie, Depression, Ekzemen, Gewalt, Allergien und Arthritis führen. Die alte Weisheit "Fisch ist Hirnnahrung" ist wahr, denn der menschliche Geist besteht hauptsächlich aus Fett, und dieses Fett braucht Omega-3-Fettsäuren als Nahrung, insbesondere für schwangere Mütter und für das Wachstum des Kindes und seines Gehirns. Es hat sich gezeigt, dass Fischöl den Cholesterin- und Triglyceridspiegel senkt, was natürlich für alle von Vorteil ist.

Fazit

Omega-3-Öle sind für den Körper fast ein Wunder, sie sind organisch, und wie die Glykonährstoffe, die Zucker, die heilen, sind sie entscheidend für eine gute Gesundheit. Gibt es irgendwelche Informationen über Omega-3-Öle, die nicht essentiell sind? Jeder von uns sieht die Dinge aus einem anderen Blickwinkel, so dass etwas, das für den einen relativ unbedeutend ist, für den anderen entscheidend sein kann.

War dieser Artikel hilfreich?

Verwandte Artikel