Was ist die richtige Dosierung von Bienenpollen?

Bienenpollen sind vielleicht eines der unglaublichsten Lebensmittel, die je entdeckt wurden. Er ist die reichhaltigste Quelle für Vitamine, Mineralien, Proteine, Enzyme, Eiweiße, gute Fette, Hormone und natürliche Antibiotika. Sein ernährungsphysiologischer und medizinischer Wert ist seit Jahrhunderten anerkannt, und heute ist es in vielen Haushalten ein beliebtes Nahrungsergänzungsmittel.

Gesundheitliche Vorteile

Dieser Blütenstaub hat viele gesundheitliche Vorteile zu bieten. Im Allgemeinen berichten Personen, die Pollen als Produkt zu sich nehmen, von höherer Energie und mehr Vitalität. Er stärkt die Fähigkeit, Krankheiten zu bekämpfen, fördert die Gewichtsreduzierung, lindert Allergien und ist sogar dafür bekannt, den Körper von Giftstoffen zu befreien - was ihn zu einer sinnvollen Möglichkeit macht, regelmäßig zu entgiften. Die Vorteile, die es bietet, haben einige Menschen dazu gebracht, es als "ein ideales Lebensmittel" zu bezeichnen, weil es eine breite Palette von Nährstoffen enthält, und diese Nährstoffe sind diejenigen, die für ein gesundes Leben unerlässlich sind.

Aufgrund des steigenden Bewusstseins für seine gesundheitlichen Vorteile haben viele Menschen begonnen, davon zu hören und möchten es ausprobieren. Die meisten Menschen, die sich mit dem Gedanken tragen, dieses Produkt einzunehmen, sind sich jedoch nicht ganz sicher, wie hoch die Dosierung des Hummelpollens sein sollte, den sie einnehmen sollten. Was genau kann die richtige Dosierung von Bienenpollen sein?

Berücksichtigen Sie

Grundsätzlich gibt es viele Formen dieses Pollens zu kaufen. Am häufigsten findet man ihn in Form von Granulat und Kapseln. Obwohl Bienenpollen in Granulatform gut funktioniert und Ihnen das Beste bietet, was Bienenpollen bieten kann, sollten Sie wissen, dass auch er ein Verfallsdatum haben kann, genau wie jedes andere Lebensmittel auf dem Markt.

Da es sich um ein natürliches Lebensmittel handelt, enthält es in der Regel keine Konservierungsstoffe, um seine Haltbarkeit zu verlängern. Und was ist mit denen in Kapselform? Nun, Bienen konservieren ihren Pollen und machen ihn wochen-, monate- und jahrelang haltbar, indem sie ihn mit Gelée Royale überziehen, einer wachsartigen, öligen Substanz, die von Bienen hergestellt wird und reichlich Vitamin K enthält. Es wird daher dringend empfohlen, Kapseln einzunehmen, wenn man nicht in der Lage ist, einen Beutel Granulat über einen bestimmten Zeitraum hinweg zu verzehren.

Fazit

Wenn Sie zum ersten Mal eine Pollenergänzung zu sich nehmen, sollten Sie mit einer kleinen Dosis Bienenpollen beginnen und beobachten, wie Ihr Körper darauf reagiert. Sobald Sie festgestellt haben, dass Ihr Körper sie gut verträgt, können Sie mit der regelmäßigen Einnahme in voller Dosis beginnen. Die übliche Dosierung für Granulat liegt bei 1-2 Teelöffeln pro Tag, die in Joghurt, Saft, Müsli, Haferflocken, Apfelmus oder pur eingenommen werden. Die empfohlene Dosierung für Bienenpollen in Kapsel- oder Tablettenform beträgt 1000 mg - 2000 mg pro Tag. Diese Dosierungen sind für allgemeine Gesundheitszwecke gedacht. Wenn Sie ein bestimmtes Leiden behandeln, sollten Sie zuerst mit Ihrem Arzt sprechen, da die Dosierung möglicherweise erhöht werden muss.

War dieser Artikel hilfreich?

Verwandte Artikel