Sortiment an Vitamin-B-Quellen auf dunklem Hintergrund: Milch, Leber, Olivenöl, Tomaten, Garnelen, Erdnüsse, Rindfleisch, Spinat, Lachs, Keshew, Käse, Haricot. Ansicht von oben.

Gibt es natürliche Behandlungen und Heilmittel für die Nagelpflege?

Unsere Nägel sind ständig in Bewegung, 24×7. Wenn wir jedoch keine Hausmittel für die Nagelgesundheit anwenden, laufen wir Gefahr, uns mit Pilzinfektionen und gebrochenen Nägeln zu infizieren. In diesem Artikel werden wir Hausmittel für die Nagelgesundheit besprechen, damit Sie die Fakten kennen und Maßnahmen ergreifen können.

Pflege der Nägel

Obwohl es viele Dinge gibt, die mit den Nägeln schief gehen können, ist die häufigste Beschwerde, die Dermatologen hören, dass ihre Fingernägel brüchig werden und leicht brechen. Dieses Problem tritt am häufigsten auf, wenn die Fingernägel zu trocken sind und leicht brechen. Wenn die Nägel jedoch feucht sind, werden sie brüchiger und reißen leichter ein.

Denken Sie daran, dass Chemikalien und alle anderen austrocknenden Einflüsse für die Nägel schädlich sein können. Sie können verwendet werden, aber Sie sollten sie nicht missbrauchen. Sonst werden Ihre Nägel zu weich und brüchig. Auch wiederholtes Trocknen und Einweichen sind schlecht für die Nägel. Futspa, ein natürliches Produkt, ist eine der besten Möglichkeiten zur Behandlung von Zehennagelpilz.

Ölbehandlung

Die natürlichen Öle, die bei dieser besonderen Behandlung verwendet werden, sind viel wirksamer als Pilze. Es ist interessant zu sehen, dass Teebaumöl eines dieser Öle ist. Wenn Sie eine kurze Online-Suche durchführen, werden Sie schnell feststellen, wie viele Vorteile es bietet. Teebaumöl ist so wirkungsvoll, dass es empfohlen wird, es separat zu kaufen, um es in konzentrierter Form auf Ihre Zehennagelpilzinfektion auftragen zu können. Teebaumöl kann in den meisten Kräuterläden gekauft werden, so dass es kein Problem darstellen sollte.

Dies ist das beste Mittel gegen Nagelpilz, also nehmen Sie es unbedingt in Ihre Hausmittel auf. Essigöl ist eine weitere gute Option für die Nagelpflege. Pflanzenöl ist ein weiteres gutes Hausmittel für die Nagelpflege. Es kann den Feuchtigkeitsverlust ausgleichen, der durch regelmäßigen Kontakt mit Wasser entsteht. Streichen Sie das Pflanzenöl einfach auf jeden Nagel, sowohl auf der Ober- als auch auf der Unterseite, und massieren Sie es dann in den Nagel ein, um es einzuziehen.

Abschließende Anmerkung

Wiederholen Sie diesen Vorgang einmal alle drei Tage. Das Öl wird die Qualität Ihrer Nägel verbessern und sie weniger brüchig machen. Auch Massagen verbessern die Durchblutung in diesem Bereich. Ihre tägliche Ernährung kann sich direkt auf Ihre Nägel auswirken und sollte daher als eines der Hausmittel betrachtet werden. Wenn Ihre Nägel brüchig sind, sollten Sie die Zufuhr von Vitamin B und Biotin erhöhen. Vitamin B trägt dazu bei, dass Ihre Nägel stärker und dicker werden. Zu diesen Lebensmitteln gehören Eigelb und Leber, Eier, Pilze, Leber, Bananen sowie Linsen, Hülsenfrüchte, Erdnüsse und Linsen. Sie können auch Biotinpräparate einnehmen, um Ihre Nägel weiter zu stärken.