Nahaufnahme einer Frau, die unter Schmerzen leidet, juckende Hand im Schritt, die ihre brennende Vagina hält, verursacht durch eine Blaseninfektion oder Blasenentzündung

Gibt es Hausmittel für Hefe-Infektionen, die funktionieren?

Unser Körper ist ständig von Bakterien und Pilzen besiedelt. Unsere natürliche Immunität hält sie unter Kontrolle, indem wir sie regelmäßig überwachen. Wenn unser Immunsystem geschwächt oder unterdrückt ist, sinkt unser pH-Gleichgewicht und schafft eine Umgebung, in der Bakterien und Pilze unkontrolliert wachsen können.

Hausmittel

Dies würde normalerweise bedeuten, dass es Zeit für einen Arztbesuch ist, um ein verschreibungspflichtiges Medikament gegen den Ausbruch der Infektion zu finden. Es gibt aber auch Hausmittel gegen Hefepilzinfektionen. Im vergangenen Jahrhundert haben Ärzte milde Borsäure verwendet, um die Hefepilzüberwucherung zu bekämpfen. In der Apotheke gibt es viele Cremes, Salben und Sprays, die zur Behandlung von Hautinfektionen verwendet werden können.

Viele Behandlungen enthalten als Hauptbestandteil Borsäure, die leicht sauer ist. Borsäure kann rezeptfrei erworben werden und ist nicht verschreibungspflichtig. Das macht sie zu einem der beliebtesten Hausmittel gegen Hefepilzinfektionen. Borsäure, die in Hausmitteln gegen Hefepilzinfektionen verwendet wird, stammt nicht aus der Natur. Sie wird aus einer Mischung aus Schwefelsäure, Borax und anderen Chemikalien hergestellt.

Gut zu wissen

Es ist mild konzentriert und wird zur Behandlung von Hefeinfektionen im Mund, auf der Haut und in der Vagina verwendet. Es ist stark genug, um den pH-Wert des betroffenen Bereichs auszugleichen, die Bakterien und Pilze zu bekämpfen und eine Umgebung zu schaffen, die die Reparatur und Wiederherstellung des durch die Infektion beschädigten Gewebes ermöglicht.

Borsäurezäpfchen werden seit Jahren als Hausmittel zur Behandlung von Scheideninfektionen eingesetzt. Sie sind einfach anzuwenden und lindern wirksam das Brennen und Jucken. Die Symptome klingen ab, wenn die vorgeschriebene Dosis wie vorgeschrieben eingenommen wird. Das bedeutet, dass sich das pH-Gleichgewicht in Ihrem Körper wieder normalisiert hat und Ihr Immunsystem gestärkt wurde. Innerhalb weniger Minuten hat Ihr Fortpflanzungssystem begonnen, die Bakterien und Pilze zu bekämpfen. Wie bei allen Medikamenten und Substanzen, die stark genug sind, um die Bakterien oder Pilze in unserem Körper zu beeinflussen, ist es wichtig, dass Sie das Produkt nur nach Anweisung verwenden.

Abschließende Anmerkung

Mild saure Borsäure, die als Hausmittel gegen Hefepilzinfektionen verwendet wird, kann gefährlich sein, wenn sie in zu großen Mengen eingenommen, direkt auf eine offene Wunde aufgetragen oder oral eingenommen wird. Wer schwanger ist oder ein Kind stillt, sollte keine Borsäure einnehmen. Indem wir unsere Gesundheit selbst in die Hand nehmen, raffinierte Lebensmittel wie Zucker und Mehl meiden und unseren Stresspegel kontrollieren, können wir die unzähligen Bakterien und Pilze, die in unserem Körper leben, in Schach halten. Es ist sehr vorteilhaft, Hausmittel zur Behandlung von Hefepilzinfektionen zu verwenden, wenn sie unkontrollierbar werden oder außer Kontrolle geraten.